Erlerne wie man richtig bläst 


Wie bläst man richtig gut ? - die Anleitung 

zurück zu Teil 1 - Wie bläst man richtig


Der Schaft des Gliedes ist weniger empfindlich als die Eichel; hier darf die Frau ruhig fest zupacken. Er ist wahrscheinlich vom Masturbieren ohnehin einen festen Griff gewöhnt. Ruhig darfst du auch die Hoden in den Mund nehmen – das nennt sich Scrotilingus. Du solltest dies behutsam tun, denn sie sind druckempfindlich.


Details für den perfekten Blowjob: Mit reichlich Spucke

Viele Männer mögen es, wenn die Frau das Glied mit reichlich Spucke von der Wurzel zur Spitze hin mit dem Mund abtastet und sich dann mit festen Saug- und schnellen Zungenbewegungen, was in meinen Augen das richtig blasen ausmacht, ganz auf die Eichel konzentriert. Ruhig auch den Schaft an der Wurzel mit einer Hand umschließen und zwischendurch den Penis masturbieren.

Die Blowjob Anleitung

Mit masturbieren ist hier gemeint, die Haut um den Schaft mit einer Hand vor- und zurückzubewgen. Das klassische Wichsen (Wixen, irgendwer?). Dabei entsteht ein Gefühl wie beim Koitus – nur dass sich der Penis gerade nicht in einer warmen Scheide befindet, sondern in ihrer wohfgeformten warmen Hand.

Das Wohlbefinden lässt sich mit Speichel oder Gleitmittel noch steigern.

Manche Frauen nehmen das Glied ihres Partners sogleich gerne in den Mund und fangen an zu blasen; andere zögern, ja zaudern gar beim Gedanken daran, ihn oral mit dem Mund zu befriedigen – häufig aus Unerfahrenheit. Drängen hilft hier gar nichts; besser ist es, wenn das Glied zunächst in die Hand genommen wird, es immer wieder leicht geküsst und dann sachte in den Mund zum Blasen genommen wird.

Hast du deine Hemmungen dann nach einigen Malen vollkommen verloren, wird das Liebesspiel dann häufig um so ekstatischer.


Erfahrene Liebhaberinnen vernaschen das gute Stück ihres Freundes oder Mannes regelrecht:

frau bläst penis oral

mann steht nur mit Unterhose bekleidet da

 ✔  Sie stecken ihn tief in den Mund, manchmal bis zum Würgereflex

   Sie entfachen mit der Zunge ein Feuerwerk um die Eichel in ihrem Mund

   Sie ziehen das Glied zu sich und lassen es zurückschnellen

  Sie befriedigen sich der freien Hand selbst, während sie vor ihm sitzen oder knien

  Sie rollen die Hoden im Hodensack wie Murmeln vorsichtig im Mundraum

  Sie reiben mit ihrer Nasenspitze die Unterseite des Penis entlang

  Sie halten mit den Lippen die Eichel im Mund und drehen leicht den Schaft

  Sie geben dem aufgerichteten Penis Klappse und küssen ihn dann hingebungsvoll



Wir sehen: Der Penis ist viel mehr als ein Begattungsorgan. Brauchst Du noch mehr nützlichen Input, dann klicke hier:

empty